Matratzen gegen Schnarchen

Die richtigen Matratzen gegen Schnarchen

© drubig-photo - Fotolia.com

© drubig-photo – Fotolia.com

Wir schlafen täglich etwa 8 Stunden. Das sind 240 Stunden im Monat und fast 3000 Stunden im Jahr. Ein Drittel unseres Lebens verbringen wir im Bett und sind oftmals nicht bereit alle 6 bis 8 Jahre eine neue Matratze zu kaufen. Und wenn wir dann doch eine kaufen, nehmen wir auch gerne mal das günstigeste Model. Aber hier wird am falschem Ende gespart, den ein erholsamer Schlaf sorgt auch für mehr Vitalität am nächsten Tag.

Wie findet man die richtige Matratze? Insider-Tipps bei moebel-insider.de.

Hier finden Sie ausführliche Tipps zum Kauf einer neuen Matratze. Welche Arten gibt es, was sind die Vor- und Nachteile und worauf sollte man sonst noch achten.

Hilft eine Matratze wirklich gegen Schnarchen?

Ob eine gute Matratze allerdings bei Schnarchern hilft ist sehr individuell. Es gibt Menschen, die behaupten, dass ihnen eine neue Matratze wirklich geholfen hat eine bessere Schlafposition zu finden und dadurch auch weniger zu schnarchen.  Aufpassen sollte man bei seiner Recherche im Internet. Oft sind Spammer unterwegs, die nur einen Beitrag in einem Forum posten um einen Link zu setzen. In diesem Fall hier behauptet jemand seit 2 Jahren an Schlafapnoe zu leiden und durch eine neue Matratze besser den je zu schlafen. Schnell wird er aber entlarvt, hat aber dennoch die Dreistigkeit unter einem weiterem Account eine Woche später seinen Link nochmals zu posten und seinen ersten Beitrag glaubwürdiger erscheinen zu lassen. Sowas sollte gelöscht werden, da es Unwahrkeiten enthält.

Geben Sie beim nächsten Kauf einer Matratze einfach mal etwas mehr aus und lassen Sie sich beraten. Es kann ja nur gut für Sie sein und für ein weiteres Drittel Ihres Lebens.

Foto: © drubig-photo – Fotolia.com